Montag, 2. März 2015

unsere Altersresidenz wird erstellt

dies war die erste Ansicht des Anwesens - September 2006



es war sehr viel Knochenarbeit notwendig um dieses Anwesen zu erschaffen. anfangs war es nur ein Reisfeld, auf dem angeblich nichts mehr wuchs, deshalb hatte man das Grundstück zum Kauf angeboten. Die erste Arbeit war, das Grundstück vom Müll zu säubern. Danach wurde die Einfahrt angelegt.


Nun der zweite Schritt, der Gartenteich wurde ausgehoben und danach den Arbeitsraum für die Baustelle planiert.



Januar 2007
die Fundamente wurden ausgegraben, die Baustahlkörbe eingelegt und die Fundamente betoniert, danach folgte die Bodenplatte, nun konnte man mit dem Mauern beginnen.


so ging es sehr gut voran, das Untergeschoss war schnell hochgezogen, auch die Garage wurde mit eingearbeitet.


eine seltene Schleiereule wurde von einem Arbeiter abgeschossen, er wollte sie verspeisen, ich habe sie gegen ein Schweineschnitzel eingetauscht und gesund gepflegt.




Es geht stetig voran im Januar 2007 hatten wir mit den Arbeiten begonnen, Das UG wurde nach der Herstellung gleich verputzt und mit Inertol gestrichen, danach konnte angefüllt werden, das erleichterte die weiteren Arbeiten erheblich

Die Reisfelder standen vieler Orts 1.50 unter Wasser


während der Bauzeit gab es natürlich auch sehr heftige Regenfälle, doch unsere Baustelle lag etwas höher, so hat es uns nicht weiter interessiert




Die Reisfelder standen vieler Orts 1.50 unter Wasser










hier im Untergeschoss ist es schon recht wohnlich, hier konnten wir schon die erste Fete feiern




es wurde jetzt schon ein gemütliches Heim



ein Haus im Reisfeld


Arbeiten am Obergeschoss


Das Obergeschoss ist in Arbeit


hier kann man auch sagen "ein Haus im Reisfeld"


der Dachstuhl wird vorbereitet aus Stahlprofilen, Holz ist zu gefährlich, wegen der Termiten



die Terrasse wird vorbereitet
















an dieser Stelle möchte ich einen Tipp geben, bitte darauf achten dass das Mischungsverhältnis zwischen Sand, Zement und Wasser eingehalten wird. Die Thais machen gerne ihr eigenes Mischungsverhältnis Sand : Zement 2:1, Ergebnis der Putz reißt. Beim mauern bei 40 Grad im Schatten, unbedingt die Steine vor dem vermauern wässern, ansonsten verbrennt der Mörtel, die Steine kann man später wieder abtragen !!


 der Thai liebste Beschäftigung


vor dem verputzen die Wände ergiebig wässern, wenn nicht fällt später der Putz von den Wänden, den Thais ist das egal, so haben sie später wieder Arbeit !!


die Finanzen nicht aus den Händen geben, sonst wird das Bauvorhaben sehr teuer



das UG ist schon bewohnbar, nun brauchen wir keine Aufpasser mehr.



das UG sollte Schulungsraum werden für unsere Tochter, damit sie Deutschkurse geben kann




Im Jahre 2009 war es dann soweit, wir konnten einziehen, nun begann die körperliche Schwerstarbeit, Den Boden zu kultivieren !!


sehr viel Reisschale wurde in den Boden eingearbeitet, um die Feuchtigkeit länger im Boden zu halten.


die Erde war noch zu steinig, so lies ich noch weitere Farmerde anfahren und über die Reisschale verteilen.


das nahmen die jungen Setzlinge gerne an, sie reagierten mit Wachstum.


der Teich ist eine willkommene Oase für unsere Hunde, hier können sie sich bei der großen Hitze abkühlen.


die Sonnenblumen machten die Ansicht auch schon etwas freundlicher


so sah es noch im Jahre 2011 aus 


auch die Säulenkakteen zeigten immer wieder ihre schönen Blüten





unsere Teddy, treu liebevoll und wachsam


der Stamm der jungen Bäumchen wurde mit Reisstroh abgedeckt, damit die Erde nicht so schnell austrocknet



junger Setzling zeigt den ersten Blütenansatz



 auch Drachenfrüchte wachsen nun im Garten



der Garten hat sich sehr schön entwickelt, die Bäume sehr schön gewachsen



ein riesiger Blumenstrauß


das lässt das Herz des Naturfreundes höherschlagen




Blüte der Dragonkaktee in der Nacht (Königin der Nacht )




nur wenn die Natur wieder intakt ist kommen auch die Insekten wieder





ein sehr scheuer Gesell, immer wenn ich mit der Camera auftauche, versteckt er sich schnell hinter dem Baumstamm (Leguan)




Riesenschmetterling Attacus atlas 27 cm Spannweite



27 cm Spannweite hatte der Schmetterling, ein Prachtexemplar


 Einfahrt zum Anwesen















Attacus atlas bei der Paarung


                                                     Bananenstaude auch als Beschattung



Granatapfel hat sich aufgesprengt




 Auch die Reptilien haben unsere Oase gefunden, sie fühlen sich wohl !!


Baumschmucknatter hat sich im Garten heimisch gemacht

Uferböschung im Jahre 2014 renoviert


 so sah es im Mai 2014 aus, Ausblick aus luftiger Höhe


 ein sehr schöner Überblick, so kann man auch sehen, wie sich der Garten entwickelt hat.


im Teich sind viele verschiedene Fische, er dient natürlich auch den Hunden als Pool



 Baustelle der Schwägerin, auch sie möchte in einem komfortablen Haus wohnen !


es ist noch einiges an Arbeiten auszuführen



die Felder wurden schon für die Aussaat hergerichtet





hier kann man erkennen, dass die Bodenkultivierung Früchte trägt





Pomeloblüten, ein herrlicher Duft strömt durch den Garten


 ein riesiger Blütentraum






diese weißen Blüten kann man anscheinend auch essen





einfach herrlich, sooo viele Blüten, die Thais sagten damals, in dieser Erde wächst nichts mehr, das kann ich nicht verstehen




Ansicht vom Obergeschoss aus






sehr viele Blütenknospen, das verspricht eine große Ernte. Infos über diese Frucht findest du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Pomelo




 Pomeloblüten

Mangobaum



Orchideen im Vorgarten



Mangos im Jahre 2014


Pomelo im Jahre 2014


Mangos im Garten  Jahr 2014



da läuft das Wasser im Mund zusammen, herrliche honigsüße Mangos







Mangos im Garten 









es war nun einmal eine Renovierung der Terrasse fällig, das ist dabei herausgekommen



es soll doch gemütlich sein




die Massivholzplatten konnte ich im Globalhouse in Udon Thani erwerben


es blüht vor der Veranda


es grünt und blüht im März 2015


sehr viel Blüten treibt der Pomelostrauch hervor, es duftet im ganzen Garten





  es lacht das Herz des Pflanzenfreundes !!


ganz versteckt sind diese herrlichen Blüten des Javaapfelbaumes



die ersten Fruchtknospen sind auch schon sichtbar



ein Garten voller Überraschungen !!

Nun möchte ich einmal den Moringabaum vorstellen, er ist wirklich einzigartig, man könnte sagen ein Wunderbaum.


die Moringablüten sowie die Blätter sind geniessbar


Die Zweige unverkennbar


der Stamm kann bis zu 10 m hoch werden, man kann ihn jedoch auch schon als Jungstamm beschneiden und die Äste und Blätter verwerten


die Samen in den Schoten


  die grünen Schoten kann man zu Gemüse verarbeiten, die braunen Schoten werden entkernt und die Kerne getrocknet, danach kann man sie weiter verarbeiten





die Samen werden getrocknet und zu Moringapulver verarbeitet, das in der Küche Verwendung findet.

hier noch ein Video



sehr feine, aromatische Mangos stehen zum Verzehr bereit. wir werden von der Natur verwöhnt.


der Samen für den Reis wird ausgebracht


unsere Beschattung für die Terrasse hat sich sehr schön entwickelt


es ist doch herrlich wenn es in allen Farben blüht







der Säulenkaktus blühte schon mehrmals in diesem Jahr


heute am 23. Juni konnte ich diese Fotos machen





jeder Mensch weiß, dass mit zunehmenden Alter die Kraft abnimmt und die Wehwechen des Alters zunehmen. So ist es auch bei mir, Letztes Jahr bekam ich beim Husten sehr starke Kopfschmerzen, ich dachte der Kopf explodiert. das Machte mich nachdenklich, ich ging zum Arzt  und lies das Blut untersuchen. Es verschrieb mir eine Menge Tapletten. 3 Monate nahm ich die ein, leider ohne Ergebnis. Auch meine Füße waren taub, auch keine Besserung. Ich las im Internet von dem Cocosnussöl, das sehr gesund sein soll. Beim nächsten Einkauf in Udon Thani hielt ich Ausschau und wurde fündig. Zwei Flaschen wanderten in den Einkaufswagen. Zu hause nahm ich gleich zwei Esslöffel davon. Danach drei mal täglich zwei Esslöffel, nach zwei Wochen hatte ich keine Kopfschmerzen mehr und meine Beine hatten wieder Gefühl. Wieder einmal zeigte sich, dass pflanzliche Medizin der Chemie um Längen voraus ist.


dieses Öl gibt es sicher auch in Deutschland im Lebensmittelhandel !!







seit dem April blühen die Säulenkakteen mit kurzen Pausen sehr intensiv !!


der Eingang zum Anwesen.


heute am 27. Juni zeigen sich unsere Säulenkakteen wieder von ihrer schönsten Seite, riesige Blumensträuße haben sie entwickelt !!












um 10 Uhr ist die große Schau leider beendet, die Blüten fallen in sich zusammen.
**********************************
Wieder hat sich ein Jahr verabschiedet, nun schreiben wir das Jahr 2016
heute ist der 17. Februar, wir lassen den Garten ein wenig renovieren. 
Hierbei machen wir eine nette Entdeckung, unter einem Baumstumpf hatte sich eine ganze Familie schwarzer Skorpione nieder gelassen.





Die Gäste wurden nach dem Fototermin wieder in die Oase entlassen












vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, ich wünsche dir einen schönen Tag, es grüßt Manfred

Kommentare:

  1. Danke Joachin, ich hatte Langeweile, etwas muss ich machen um die Gehirnzellen zu aktivieren, hahaha!!

    AntwortenLöschen
  2. Das gefällt mir alles sehr gut. Du hast richtig was geleistet. Hoffentlich habe ich auch so ein Händchen, im nächsten Jahr ist es soweit, dann bin ich auch für immer im Isaan.

    AntwortenLöschen