Samstag, 23. April 2016

wir legen einen Garten neu an




unser Grundstück ist sehr groß, so habe ich nun einen Teil in meine Planung aufgenommen und eine Garteneinteilung vorgenommen. Für mich persönlich ist das Medizin für den inneren Frieden
immer ein wenig aktiv sein !!




es wird ein Teil mit einem Sonnenschutz versehen, an den Säulen werden Wassersprenkler installiert, damit man nicht überall mit der Gartenschlauch hantieren muss.


das Haus der Schwägerin, für zwei Personen ausreichend Platz 2 x 80m²


erst mussten 20 LKW- Ladungen Erde angefahren werden, ich persönlich wollte eigentlich normale Farmerde, die dann kultiviert wird. Doch was kann man von einer Isannerin verlangen, sie ließ sich von den Leuten mal wieder aufs Kreuz legen und sie fuhren rote Erde heran, die ist für einen Garten absolut nicht geeignet. Nun bin ich gezwungen meinen Plan zu ändern.
Ich wollte eigentlich die Farmerde kultivieren.


Nun habe ich  Betonringe bestellt, in diese fülle ich dann das Gemisch aus Farmerde, Reisschale und Kompost. hier hinein kommen dann die Setzlinge

Bevor ich so richtig an die Arbeit kann, muss ich erst noch Material einkaufen, C- Profil, Rechteckrohre Sonnenschutzgewebe und PVC- Rohre für die Wasserversorgung.
Danach geht es weiter !!


Heute waren wir mal in Bandung um Material zu beschaffen



nun kann die Arbeit beginnen, alle Klebestellen mit Schleifpapier anrauen, danach die Fittings der Reihenfolge nach verkleben


die Wasserversorgung für den Garten wird verlegt, hier musste ich bei Lieferung feststellen, dass die Rohre eine relativ dünne Wand haben. Mittlerweile musste ich die Rohre schon 3 mal flicken, weil ich sie mit der Grabgabel beschädigt hatte.


So sieht nun das Projekt aus, Nun muss ich einen fleißigen Thai organisieren, der die Rohre in der Erde verschwinden lässt. Danach kann ich die Betonringe an die richtigen Orte befördern. Insgeheim hoffe ich, dass die Thais's bei dieser Aktion auch was lernen.




die Rohre werden im Boden versenkt, bei über 43 Grad eine Strapaze




über solch einen Schrott kann man sich nur ärgern, so etwas kostet 130 Bath,
nachdem ich noch ein paar Teile brauchte, habe ich beim Händler reklamiert und einen Ersatzring bekommen.



auch die Plumeria sind nun eingepflanzt


es sieht schon mal gut aus, eine gute Planung ist immer wichtig




zwei neugierige Gesellen haben sich auf der Terrasse versteckt


das Material für das Gewächshaus wird gestrichen


die Ringe sind nun ausgerichtet, wir können sie nun mit gemischter Erde füllen, so spare ich auch die gemischte Erde. in die Ringe werden Zitronenbäume und andere Sträucher gepflanzt


unsere Hund suchen bei dieser Hitze immer ein kühles Plätzchen



der Hintergedanke ist, dass so mancher Einheimischer sich Gedanken darüber macht, so könnte ich es auch machen.



hier nun ein paar Gedächnisstützen, damit die Nachkommen wissen wo die Wasserleitungen liegen. Ich bin ja auch schon im fortgeschrittenen Alter, ewig leben möchte ich auch nicht !!



das wird ein Garten für die Zukunft


Dies soll für die Thais eine Möglichkeit anzeigen, wie man einen Garten sinnvoll nutzen kann


die Wasserversorgung ist nun fertiggestellt, es kommt aus allen Öffnungen Wasser, ganz so wie es gewünscht wird. der nächste Weg führt nach Udon Thani, da ich hier im Dorf nicht alle Kleinigkeiten bekomme.




heute wurde Farmerde angefahren, nun kann morgen eine "Fachkraft" kommen und die Erde mit Reisschale und Humus mischen, danach damit die Ringe füllen. Bevor die Regenzeit beginnt soll der Garten in Betrieb sein !!



soeben einen Wassertest gemacht, super bestanden, Berechnung war OK !!









unsere Hunde passen auf, dass die Erde keine Füße bekommt.


mit vereinten Kräften wird es schon werden.



die Farmerde wird in verschiedenen Lagen eingebracht.


An einigen Ausgängen habe ich unter dem Sprenkler einen Wasserhahn installiert, so kann ich auch mit dem Schlauch bestimmte Stellen mit Wasser versorgen. 
Mit dem Absperrventil kann ich die Wassermenge am Sprenkler dosieren.


erst Reisstroh, dann Erde dann Humos und wieder Erde, als Abschluss oben drauf  nochmals Reisschale, die eine schnelle Verdunstung der Feuchtigkeit verhindert. Das Reisstroh verwandelt sich mit der Zeit in Humus.

Zwischendurch mal ein paar Bilder aus unserem ersten Obstgarten


im Vorgarten zur Straße hin, Schattenspender


Plumeria eine herrlich duftene Pflanze







Lemonstrauch vor drei Jahren eingepflanzt, hat herrliche, aromatische Früchte


Cocosnus, bei uns eine Gartenzierde


wieder ein Lemonstrauch


Pomelostrauch










Mangos, trotz der starken Trockenheit, jedoch einer stetigen künstlichen Bewässerung






Froschlaich

Froschlaich, bald wird es wieder Futter für die Schlangen geben




herrliche Pomelos wachsen in unserem Garten. Ich kann mich noch gut erinnern als die Thais sagten in der Erde wächst nichts mehr.
Deshalb mache ich meine Versuche, um diesen Aussagen zu widersprechen. Die Erde ist eigentlich nur Schwemmsand, seit Jahren ausgelaugt. Mit dem deutschen Mutterboden nicht zu vergleichen.  Hier heißt es Boden kultivieren dann wird auch der Garten wieder vernünftig.



die Ringe werden nun mit Erde aufgefüllt.



bei den Arbeiten stößt man immer wieder aus Überraschungen, hier eine ganze Familie Skorpione


Das Reisstroh wurde ausgebracht,nun kann die Farmerde darüber verteilt werden, das bewirkt, dass die Feuchtigkeit nicht so schnell in die rote, schlechte Erde abdriftet.








ein sehr schattiges Plätzchen und farbenfroh






 Danach können wir das Gewächshaus in Angriff nehmen.
die Bodenkultivierung lassen wir nun langsam angehen










die Farmerde wird nun angefüllt, um die Feuchtigkeit besser halten zu können, wird sie mit viel Reisschale angereichert







die Hunde erfreuen sich an der kühlen Erde






es ist eine Knochenarbeit, den Boden wieder fruchtbar zu machen, doch wie sagt man so schön, von nichts kommt nichts !!
Später freut man sich, wenn man ernten kann !


es ist wieder sehr heiß, unsere Hunde brauchen eine Abkühlung

feine Mangos reifen heran


Junger Zitronenstrauch


Überraschungen gibt es immer wieder im Garten







es ist einfach schön, wenn im Garten die Bäume blühen













unser Tommy liebt die kühle Erde





























Wenn alles fertig ist, brauche ich mich nur noch an den Wasserhahn setzen und auf und zu drehen !!


das Haus der Schwägerin



auch mit solch einer Qualität muss man zurecht kommen







herrliche Plumeria



ein Leguan lauert um Baumstamm nach Insekten







mein Grundstück ist ein Naturschutzgebiet, so schön kann die Natur sein, wenn man nicht eingreift -
lebe mit der Natur !! 



Das Team macht Pause, solange es nicht in Stunden ausartet sage ich nichts, es ist ja sehr heiß.


Leguan


gestern einen Einkauf getätigt, Bananenstauden und Zitronensetzlinge eingekauft







nun darf ich mich auf den Erfolg freuen !




















ein Großteil des Gartens ist nun schon mit Pflanzen bestückt





Home- Bananenstaude





im Wonnemonat Mai





 der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus 
















dies ist meine Aussichtsplattform, von hier kann ich herrlich das Geschehen in der Natur wahrnehmen









 
es ist einfach herrlich mit der Natur zu leben


heute am 9. Mai 2016 wieder 40 Grad im Schatten


















ich freue mich schon auf die aromatischen Mangos



meine Moringapflänzchen  sprießen aus dem Boden, so kann dann eine wundersame Hecke heranwachsen, die auch sehr gesund ist.



nach einem kräftigen Regen treiben die Bäume aus








es ist einfach herrlich mit der Natur zu leben


                                                                            


ein Holzwurm hat einen Teil des Lamutbaumes gekillt







Die Zitronensträucher sind schön angewachsen, auch die Sonnenblumen sprießen schon.








immer wieder kann ich den bunten Gesell mit der Camera erwischen


da verhält sich der Gecko schon viel ruhiger, er lässt sich aus der Nähe beobachten



18. Mai 2016 der Garten zeigt Leben



der Säulenkaktus  bereitet sich auf die Blüte vor, er wird wieder in voller ´Schönheit erstrahlen










Der Säulenkaktus erstrahlt in vollem Glanz, leider ist die Blütezeit sehr kurz.

In der Nacht sind die Blüten am schönsten, man sollte sich Zeit nehmen, dieses Schauspiel anzusehen




































ein Biotop, die Heimat vieler Lebewesen. Schon in jungen Jahren hatte ich den Hang zur Natur. Als ich dann im Jahre 1984 mein erstes Wohnhaus erbauen lies und danach den Garten anlegte, bekam ich vom Gartenbauverein den ersten Preis für den schönsten Garten !!


Heute an 27. Mai wurde der Humus angeliefert, eine LKW- Fuhre 1500 Bath. Hoffen wir, dass sich der Garten positiv darauf einstellt




 






auch im Garten tut sich was, sie Sonnenblumen sprießen, die Lemonfrüchte gedeien

 es ist schön anzusehen, wie die Natur sich entwickelt, für mich ist das Ganze einfach ein Versuch, ob man auch mit wenig Mittel Erfolg haben kann. Leider muss ich schon wieder feststellen, dass es bei sehr vielen Thai's einfach nur Faulheit ist.
Ich habe immer wieder zu meiner Gattin gesagt, ihr Schwiegersohn soll den Garten umgraben und das Unkraut entfernen, da Kann man lange an die Wand reden !!

 Auch die Melonen werden immer größer, Ich habe mir einfach gedacht, versuche es einfach mal. Zudem ist doch eigentlich ein Garten da.
































meine Arbeit hat sich gelohnt, solch schöne Lemonfrüchte schenkt mit die Natur





 der erste Garten hat sich zu einem Park entwickelt 












Drachenfrüchte aus unserem Garten, da lacht das Herz des Naturfreundes



Humus wird angefüllt, die angefahrene Erde ist nur Mist, ich muss die Erde aufbereiten



und wieder treiben die Kakteen aus




Das Gerüst für die Abdeckung gegen die Sonne ist nun fixiert, es muss nur noch geschweißt werden



Humus wurde auch schon verteilt


ist das nicht herrlich, ein schöner Erfolg im Garten



es ist eine Freude


Heute wurde Humus im Garten verteilt und der Garten umgegraben


auch die Beschattung ist fertig








Zu einem neuen Garten gehört auch ein Gartenhaus


Nachdem niemand aus der Familie Interesse hat im Garten zu arbeiten und nur an den Früchten interessiert ist, habe ich mich entschlossen ein Stück zu zu betonieren und eine kleine Disco einzurichten

  Die Arbeiten sind in vollem Gange


die Bananen sind schon sehr schön gewachsen


Lemonfrüchte konnte ich auch schon ernten


Die Betonlieferung ist mit einem neuen Fahrmischer von Liebherr (Germany) eingetroffen



Fertigbeton eine sichere Sache, homogen und das was man bestellt hat wird auch geliefert




die Putzarbeiten sind bald abgeschlossen



die Dacheindeckung wurde auch schon geliefert




Das Holz wird gestrichen



hier muss das Holz noch gestrichen werden , die Außenanlage bedarf  noch einiger Arbeit


so bekommt der Garten ein besseres Aussehen


Frontansicht, auch hier bedarf es noch einiger Arbeit


der Innenraum recht gemütlich

ist alles Fertig, so kommt ein Fernseher an die Wand  und schon ist die kleine Karaokebar fertig




Links Erinnerungen an meine Eltern, denn ohne sie wäre das alles nicht zustande gekommen





leider ist die Außenanlage nicht mehr fertig geworden, denn die Reisernte hat eingesetzt

Erste Adventswoche 2016
Andenken an die Erstkommunion in Merzig


Vater 1940

Mutter Ostern 1940




Adventstisch








der dritte Advent steht vor der Tür





Die Papayagewächse im Februar 2017






es grünt und blüht im neuen Garten



da lacht das  des Naturfreundes!!


Kommentare:

  1. Eine tolle Leistung beneide Dich um die Früchte hier kannste das Obst vergessen taugt überhaubt nichts weiter so und viel erfolg weiterhin Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Gisela, da muss ich dir Recht geben, das Obst schmeckt wirklich sehr gut, vor allem es reift am Baum, das ist wichtig. nun werde ich auch versuchen Fleischtomaten anzubauen. Papaya werden auch wieder kultiviert.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Bilder und tolles Projekt

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schoen gemacht Manfred! Wuensche Dir noch viel Freude an Deinem Garten. Gruß aus Udon Thani. Paul

    AntwortenLöschen